Das Radio Angrezi-Programm auf der Bühne von Open Space Domshof am 1. August – moderiert von Jelko Arnds:

Artistik von tonneCtion
Die beiden Performerinnen Tine Thevissen und Clara Groeger kreierten mit ihrem künstlerischen Hintergrund aus Tanz, Bewegungstheater und Neuem Zirkus eine ganz eigene, interdisziplinäre Bewegungssprache.

Fake Experience
Fake Experience brachte „LoFi-Singersongwriter-Indie-Pop“ auf die Bühne: kleine Geschichten über Identitätskrisen, runtergerockte Bushaltestellen, verpasste Chancen und darüber, wie es ist, wenn man seine Exfreundin mit einem Elefanten verwechselt.

Trommelgruppe und Workshop mit Rhythms of Resistance
Rhythms of Resistance – ein transnationales Netzwerk politisch aktiver Gruppen – trug via Musik, Tanz und auffälliger Kleidung als Aktionsform Widerstand auf die Straße.

Lilian Ate A Stone
Die „Band mit Harfe und so was wie Punk-Wurzeln“ bespielte die Open Space-Bühne mit Psychedelic-Post-Pop. Ein Zusammenwürfnis aus Angepisstheit und Weltschmerzromantik!

Mobin (Live Electronic & Lounge, Chill) & Moskovych (Performance)
„Homegrown hydroponic, organic supersonic world electronic – visually enhanced by a performance from Nataliya Moskovych“