Das plattdeutsche Soloprogramm des Schlagzeugers, Sängers, Gitarristen und Songschreibers Lars Köster alias Knipp Gumbo war kräftig und deftig. Aus Rock´n´Roll und Artverwandtem zwischen den Paladins, Bad Religion, Buddy Miller und Insterburg & Co. bestand das musikalische Mahl. Außerdem gab es eigene Songs aus verschiedenen Schaffensperioden und ausgewählte Coverversionen auf die Ohren.