Samstag, der 18. Juli auf der Open Space-Bühne: Michael Meyer (Gitarre und Gesang) und Markus Seuß (Schlagzeug) von der bremer shakespeare company veranstalteten eine Art Straßenkonzert mit textlichen Referenzen zum Stück „Call me, Bob Dylan … please!“. Das Stück vermengt biographische Szenen mit spekulativen Traumsequenzen. Künstlerische Vorbilder, Wegbereiter und -begleiter und der inspirative Geist William Shakespeares traten auf. Eine musikalische und skurril-humorvolle Reise durch die Welt von Bob Dylans Kreativität!