Die Letzte Hoffnung ist eine Musik voller Kontraste von schwermütigen Balladen über freie Sphären und energetischen Lärm bis hin zu heiter Impressionistischem. Die Letzte Hoffnung ist eine gänzlich abwegige, aber gut genießbare Mixtur aus Melancholie, rabiater Direktheit und sanfter Verstörung. Halb gesucht, halb getrieben und vom Schicksal in die Abgründe des Jazz verschlagen produzieren die vier risikofreudigen Musiker düstere, aber auch eigensinnig-heitere Klänge für die ganz tief liegenden Keller verhangener Jazz-Nächte.

Besetzung:
Hauke Schlüter – Baritonsaxophon, Bassklarinette, Komposition
Jens Rathfelder – Gitarre, Effekte, Komposition
Michael Haupt – Kontrabass
Jannik Stock – Schlagzeug